advanceCOR GmbH ist eine Biotechnologie-Firma, die innovative Medikamente und Diagnostika zur personalisierten Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen entwickelt. Sitz ist Martinsried bei München.

 

advanceCOR verfügt bereits über eine umfangreiche Produktpipeline:

 

  • Revacept, ein Therapeutikum zur Behandlung von akuten arteriellen Thrombosen/Thromboembolien (z. B. Herzinfarkt und Schlaganfall) zeigte nach Gabe in Menschen spezifische Wirksamkeit bei sehr guter Verträglichkeit.
    Status: Rekrutierung der Patienten in der Klinischen Phase II bei Patienten mit Schlaganfall oder transitorischer ischämischer Attacke (TIA) abgeschlossen – an der endgültigen Datenauswertung wird gearbeitet. In einer weiteren Studie bei Patienten mit koronarer Herzerkrankung (KHK) wurden mehr als die Hälfte der Patienten rekrutiert. Außerdem wurde ein Test zur Risiko-Einschätzung („Stratifizierung“) der Patienten entwickelt.
  • Von Revacept abgeleitete Fusionsproteine mit zusätzlichen Effektorfunktionen, die ebenfalls als Therapeutika entwickelt werden
  • Voll humane Fab-Antikörper-Fragmente aus einer Kooperation mit Morphosys AG, die gegen Oberflächenrezeptoren auf Blutplättchen gerichtet sind
  • zyklische Peptide zur Therapie von Schilddrüsen-Erkrankungen und deren Komplikationen am Herzen und am Auge

Alle Produktentwicklungen werden mit allen dafür erforderlichen Untersuchungsmethoden (z. B. Pharmakokinetik) gemäß „good laboratory/clinical practice“ (GLP und GCP) eigenständig von advanceCOR GmbH betrieben. Die Moleküle werden in Bioreaktoren bei advanceCOR GmbH produziert.

Alle diese innovativen Produkte sind in Zusammenarbeit mit den universitären Arbeitsgruppen der Gründer in eigener Forschung und Entwicklung entstanden.

Die Finanzierung des Unternehmens erfolgte durch die MIG Fonds, dem ERP-Startfonds, der Bayern Kapital und dem HighTech-Gründerfonds.